WordPress Bilder Hochladen Http Error

Bilder hochladen bei WordPress geht nicht – was tun?

Seit einiger Zeit kann ich eine Fehlermeldung beobachten die immer mehr aufleuchtet. Da schreibt man frisch fröhlich einen Blogbeitrag und will dann ein „Featured Bild“ und andere Bilder in die Mediathek hochladen und dann bricht der Mist ab und schlägt fehl. Und zwar beobachte ich diesen Fehler seit dem letzten WordPress update, der vor ein paar Wochen durchgeführt wurde.

Wie ich herausgefunden habe, liegt der Fehler nicht bei WordPress selber sondern im Dateiverzeichnis. Mir hat es schon öfters geholfen, wenn ich die Rechte neu anpasse.

Entweder geht man via seinem Hoster ins Dateiverzeichnis und passt dort die Rechte an oder man macht das Ganze via FTP

  • Verbinden zum FTP mittels FTP-Programm (FileZilla / WinSCP oder ähnliche)
  • Nach /wp-content/ navigieren (Den genauen Namen erfährt man in WordPress in Einstellungen -> Medien)
  • Per Rechtsklick auf das Medienverzeichnis ruft man sich die Eigenschaften / Dateiberechtigungen auf
  • Als Dateiberechtigung stellt man dann 755 ein
  • Im unteren Bereich aktiviert man dann noch “Gruppe, Eigentümer und Rechte rekursiv setzen” / “Unterverzeichnis einbeziehen” und bestätigt mit OK
  • Dann kann man beobachten, wie die Dateiberechtigungen geändert werden. Das kann je nach Größe des Verzeichnisses eine Weile dauern

Wenn ihr die Ordner aktualisiert hat, dann geht das Bilderhochladen meistens wieder. Ihr könnt auch die Nuklearoption nehmen und die Dateiberechtigung auf 777 einstellen, aber dann öffnet ihr Hackern eine kleine Tür – würd ich also nicht machen.

4 Kommentare

Hat bei uns bei http://www.Heimwerk.ch leider nichts gebracht. Bilder-hochladen geht hier und auch auf anderen WP-Seiten, die aktualisiert wurden auf neueste Version, leider nicht : – (

was für eine fehlermeldung kommt den? hast du mal den debug-modus von wordpress aktiviert und geschaut was WordPress so für spezialfehlermeldungen ausspuckt?

Bei mir gehts leider nach wie vor nicht… 🙁

Die hochgeladene Datei konnte nicht nach wp-content/uploads/2017/09 verschoben werden.
http://scr.ratiro.net/l1qu2.jpg

hast du die rechte deiner ftp ordner / unterordner mal gecheckt?

Thema: Erledigt: WordPress und HTTP-Fehler beim Datei-Upload

Ja, das Problem habe ich seit dem neusten Update (auf 3.9.1).

Das seltsame ist das er diesen Fehler bringt. Sobald ich aber zurück auf’s Dashboard wechsle, danach wieder zum Artikel zurückkehre, wieder auf Upload gehe, ist das Bild auf einmal doch in der Mediathek. Irgendwie seltsam Habe mehrere Bilder getestet. An der Größe liegt es nicht. Auch keine Bilder mit

50kb bringen mit diesen Fehler.

Chmod-Rechte stehen auf 0777. Den Owner (chown) habe ich bereits erfolglos geändert. Der Fehler kommt wenn ich meinen FTP-Login oder auch PHP-User nehme.

Jemand dazu eine Idee? Google brachte mich bisher nicht weiter.

Ja, auch wenn ich das im privaten Fenster versuche erscheint die Meldung. Habe gerade aber auch festgestellt das die Bilder wohl doch nicht da sind. Wenn ich auf bearbeiten gehe bekomme ich nämlich folgende Meldung:

Es liegen keine Bilddaten vor, bitte lade das Bild erneut hoch. PS: Ich habe noch vergessen zu erwähnen das es erst zu dem Problem kommt seit ich mit der entsprechenden Webseite auf einen neuen Server umgezogen bin. Habe auch etwas von einem www-data-Owner gelesen. Diesen kann ich aber weder per FTP-Programm noch über mein Web-FTP-Interface einstellen.

Insbesondere der letzte Kommentar ist wichtig (denke ich). Leider habe ich sonst kaum Erfahrungen mit einem WP.

Ok, ich habs! Scheinbar war der alte AddHandler nicht für den neuen Server geeignet bzw. habe ich so ja auf PHP 5.2 gewechselt (anm. mein alter Server lief unter PHP 4.x, ich habe per AddHandler PHP 5.2 forciert). Habe nun in der htaccess folgenden eingetragen, nutze also die aktuellste PHP Version und es klappt einwandfrei

AddHandler php5-cgi .php Welchen Owner ich nehmen soll, also PHP oder meinen FTP-Account, weiß ich aber immer noch nicht genau. Wenn dazu noch jemand was weiß darf er es mir gerne verraten

Trotzdem danke für deine Hilfe keksautomat

WordPress: HTTP Fehler beim Bilder Upload

Heute bin ich über einen unschönen Fehler bzgl. einer WordPress Installation gestolpert.

Jedes mal wenn ich ein Bild hochladen wollte, kam ein „HTTP Error“. Das Bild war anschließend zwar auf dem Server, allerdings hat WordPress keine Thumbnails und die kleineren „Zwischengrößen“ generiert – sprich ich hätte das Bild lediglich in Vollgröße einbinden können, was wahrhaftig suboptimal wäre.

Das Problem wird (mal wieder) von 1und1 verursacht!

Denn die Jungs dort drüben parsen die WordPress-Skripte als PHP4-Skripte.
Richtigerweise müsste dies für volle Funktionalität allerdings als PHP5 geparst werden…

Lösung:

Die Lösung ist dafür denkbar einfach – man muss lediglich diese beiden Zeilen Code zu der .htaccess im Root-Verzeichnis der WordPressinstallation ergänzen:

AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php

Ich hoffe, dies hilft dem ein oder anderem eine leidige Suche, wie sie mir aufgebrockt wurde. 😉

WordPress Update 3.5: HTTP-Fehler beim Bildupload bringt mich um…

Kapitel in diesem Beitrag:

WordPress ist ein tolles System, aber auch WordPress macht manchmal Mucken… da darf man sich nix vormachen. Und vor allen Dingen: Backup VOR dem Update!

Kaum ist beim einen Blog das Problem mit dem leeren Post-Editor behoben, schon hab ich den nächsten Mist an der Backe. Ok, ich gestehe ein, dass es mein Fehler ist, kein Backup VOR dem Update zu machen, aber das mache ich seit Jahren so und bisher waren die Update von WordPress (jedenfalls die, die nicht komplette Versionssprünge machten) ohne große Umstände einzuspielen. Meist hakte mal das eine oder andere Plugin, das man dann so lange deaktiviert hat, bis der Programmierer es an die neue Version angepasst hat, aber heute hat’s mir mein WordPress verhagelt.

Genau genommen die Bild-Upload-Funktion. Ich habe gerade einen neuen Beitrag (fast) fertig gestellt und wollte nur noch schnell das JPG dazu hochladen, da kommt er, der HTTP-Error. Beim Upload. WordPress spielt scheinbar die Datei hoch, hat aber dann Probleme dabei, das Foto klein zu rechnen – jedenfalls fehlt später die 150×150 Pixel-Vorschau. Meine erste Idee, dass das vermutlich mit mangelndem Speicher zu tun hat, hat sich nicht bestätigt, denn den habe ich per htaccess auf 128MB erhöht und mein Plugin, dass den benötigten Speicher von PHP im Admin auswirft, meldet, dass er „nur“ 81 MB braucht. Dennoch: Ich habe verschiedene Bilder probiert, die Größen geändert (auch auf Dateigrößen von nur 30kb) und so weiter. WordPress bleibt dabei: „HTTP-Fehler“ ist sein Output. 🙁

Jetzt geht die ganze Litanei mit den Plugins und Themes los: Default-Theme einstellen, dann neu probieren. Dann alle Plugins raus, neu probieren… ich freu mich schon.

Wenn ich weiss, woran es hakt, werde ich aber berichten und damit vielleicht anderen „Geschädigten“ die Fehlersuche verkürzen.

Update 31.12.2012: Plugin ist für den Fehler verantwortlich

(Update zum Update: Es lag nicht am Plugin! Bitte unten nachlesen!) Nachdem ich nun meine ganzen Plugins nach und nach mal ein- und ausgeschaltet habe und dann versucht habe, ein Foto hochzuladen, konnte ich ein Plugin ausmachen, das definitiv bei dem „Murks“ beteiligt ist. Es it das Plugin AmazonSimpleAdmin – was ich persönlich sehr gerne verwende, äußerst praktisch finde und auf keinem Fall missen möchte! Ich habe Timo (dem Programmierer) schon geschrieben und hoffe auf ein Update. Bis dahin wird die Lösung sein, das Plugin immer zu deaktiveren, wenn ich ein Bild hochladen möchte.

Update 03.01.2013: Upload über Mediathek bringt auch nichts…

Heute bekam ich von einem Besucher den Tipp, das Foto mal über den Admin-Punkt „Mediathek“ hochzuladen und nicht im Posteditor. Das hätte bei ihm geholfen. Ich habe es eben noch ausprobiert, aber der HTTP-Fehler kommt trotzdem:

Auch beim Hochladen über die Mediathek wirft mein WordPress den HTTP-Fehler beim Upload raus.

Mittlerweile habe von Timo die Rückmeldung bekommen, dass er sich sein Plugin AmazonSimplePlugin mal hinsichtlich meiner Bugmeldung anschauen möchte. Aber ich bin derzeit der einzige, der Probleme mit dem Plugin und WP 3.5 hat. Das hat mich etwas erstaunt… 🙁

Update 8.1.2013: Problem gelöst!

Eben konnte ich das Problem mit dem Mediathek-Upload mit dem All-Inkl-Support lösen können. Ich kann diesen Hoster wirklich nur empfehlen. All-Inkl bietet preiswertes Hosting, das perfekt mit WordPress funktioniert und der Support antwortet auch zu nächtlicher Stunde in Windeseile (meine Anfragen heute wurden innerhalb von Minuten beantwortet!). Und mit einem Testzugang zu meinem WP-Admin konnte der Support sogar das Problem nachvollziehen und hat mir geschrieben, woran es liegt.

Hier die Lösung: Ich hatte vor Monaten mal im Root-Verzeichnis einen Eintrag gemacht, um PHP im CGI-Modus laufen zu lassen. Damit funktionieren die WordPress-Updates ohne die Eingabe der FTP-Zugangsdaten. Aber nun ist genau dieser Eintrag das Problem. Die Zeile in der htaccess-Datei lautete:
AddHandler php5-cgi .php
Diese wurde rausgenommen und dann wurden noch die Schreibrechte an den Ordner wp-content/uploads gegeben. Damit war die Sache gelöst. Nun klappt alles und ich kann wieder fleissig Dateien hochladen und bloggen! Danke All-Inkl! 🙂

WordPress Fehler: Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht

Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht“ jeder der diesen Fehler kennt und auf Google nach einer Lösung sucht kann zufällig auf dieser Seite landen. Wenn du dazu gehörtst, erst einmal herzlich willkommen!

Also es gibt folgende Fehlerquellen:

  1. Veraltete PHP Version
  2. Plugins machen Probleme
  3. WordPress veräppelt sie
  4. Ein Plugin kann Abhilfe schaffen
  5. Die Bilder werden im Frontend nicht angezeigt
  6. zusätzlicher tmp Ordner

1. Veraltete PHP Version

Prüfen Sie zunächst was die Voraussetzungen für die aktuelle WordPress Version sind. Unter folgendem Link können Sie nachlesen was aktuell benötigt wird:
http://wpde.org/voraussetzungen/

Sie können natürlich auch eine ältere WordPress Version installieren wenn Ihr Server nicht genug für die neuste Version hergibt.

Für die Version 4.1.1 benötigt man zum Beispiel:
– mindestens PHP 5.2.4
– mindestens mySQL 5.0

Im Websplash Beitrag ga bes Leute bei denen sich das Problem gelöst hatte, nachdem der Server auf PHP 5.5 aktualisiert wurde. Je aktueller die PHP Version desto besser schein es zu laufen.

2. Plugins machen Probleme

Manchmal kann es einfach sein, dass ein bestimmtes Plugins Faxen bzw. Probleme macht. Schalten Sie einfach mal alle Plugins aus und probieren Sie den Upload dann noch einmal.

3. WordPress veräppelt Sie

Ja diese Möglichkeit gibt es auch noch und die traf dann bei mir zu… Obwohl jedes Mal ein Fehler angezeigt wurde, wurden die Dateien scheinbar doch hochgeladen. Es wurden jedoch in der Vorschau nie die Original Bilder angezeigt, sondern es sah so aus als ob da nur Eintrag aber keine Datei wäre.

4. Ein Plugin kann Abhilfe schaffen

Das weltberühnte plugin… ähh wie hieß das nochmal, es hatte auf jede Fall etwas mit dem WordPress Bild Upload und der Fehleranzeige: „Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht“ zu zun. Suchmaschinenoptimierungstricks bei Seite – im Nachtrag des oben erwähnten Beitrag wird folgendes WordPress PLugin vorgeschlagen um das Problem mit dem Bild Upload zu beheben. Ich werde es jetzt auch einmal anstandshalber installieren & testen. Hier noch ein Screenshot um den Beitrag optisch aufzuwerten:

Wie man sieht scheint es nicht mehr sehr aktuell zu sein, deshalb macht eventuell bevor ihr euer System zerstört. So ich hab kein Backup gemacht, die Seite hat es überlebt aber die Vorschau Bilder werden trotzdem nicht angezeigt der Fehler kommt auch wie gewohnt. Ich hab auch nirgends etwas erkennen können. dass das Plugin irgendetwas macht…

5. Die Bilder werden im Frontend nicht angezeigt

Ich weiß nicht woran es lag (ich vermute aber am Template selbst) aber wenn ich die Bilder, die mir so komisch ohne Vorschaubild angezeigt wurden versucht habe einzubinden wurde mir nichts angezeigt. Hierbei trat der Fehler auf, dass den Bilder in der Breite und Höhe eine 1 zugeordnet war. Diese Anweisung sollte man auf jeden Fall durch korrekte Angaben ersetzen oder einfach löschen um das Bild in Originalgröße (sofern es nicht 115 Meter breit ist) anzeigen zu lassen.

Hier einmal ein Beispiel wie das Bild fehlerhaft eingebunden wurde:
[php]

[/php]

6. zusätzlicher tmp Ordner

Legen Sie im root Verzeichnis einen zusätzlichen Ordner namens tmp an und geben Sie ihm die Schreibrechte 775 oder 755. Probieren Sie erneut ein Bild hochzuladen. Klappt es jetzt? Dann herzlichen Glückwunsch. Bei mir hatte es nichts gebracht und der Fehler „Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht“ kam weiterhin…

7. HTTP-Kompression einschalten

Strato User können sich vom Anbieter für das, für WordPress verwendete Verzeichnis, eine sogenannte HTTP-Kompression einschalten lassen. Wer Glück hat kann das Problem so beheben.

Was habe ich gemacht:
Ich fnide mich zunächst mit der Fehleranzeige und dem Bildeinbinde Bug ab und mache die Seite fertig und empfehle dem Kunden dringend einen Umzug zu Hosteurope… Punkt.

Ich hoffe dass der Beitrag einigen von euch weiterhelfen konnte.
Ansonsten könnt ihr uns natürlich gerne jederzeit kontaktieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *